Aktuelles / Termine

51. Ortenauer Warentauschtag

Am 09.03.2019 findet der Warentauschtag in Haslach in der Markthalle statt.

Repair Café Haslach - Reparieren statt Wegwerfen

Am Samstag, 16.02.2019

von 14-17 Uhr

 

Das Repair Café findet in der Regel am dritten Samstag im Monat statt. Wegen Ferien wird es im Mai und August ausfallen, ebenso im Dezember.

Ort ist der Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde in der Mühlenstr. 6 in Haslach.

Der Bühlhof im Harmersbachtal lädt an Lichtmess zu Betriebsbesichtigung ein

Wenn regional und bio zusammenkommen, ist es  „Naturkost Kiebitz e.V.“ eine besondere Freude, diese Produkte seinen Kunden anzubieten: Der Bühlhof Müller aus Zell am Harmersbach beliefert den Kiebitz seit Herbst 2018 mit Obst und öffnet am 2.2.2019 für alle Interessierten seine Türen zur Betriebsbesichtigung. Die Besucher*innen erwartet ein Familienbetrieb, der neben vielen Obstsorten auch Demeter-Milch erzeugt und pädagogische Tage für Kindergärten und Schulklassen anbietet. Der Hofbesitzerin, die gemeinsam mit ihrer Tochter ausgebildete Bauernhofpädagogin ist, ist es eine Herzensangelegenheit, gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel auf ganz natürliche Art und Weise zu produzieren. „Die Menschen werden immer kränker, die Umwelt leidet immer mehr – so kann das nicht weitergehen“, sagt Gisela Müller und man spürt ihren Enthusiasmus. Für die Gesundheit der Tiere und die Qualität der Böden geht die Familie alternative Wege und bildet sich ständig weiter. So weist der Betrieb aktuell auch die Auszeichnungen für den Einsatz von Homöopathie und Kräutern sowie Spagyrik auf. Ein Besuch, der bestimmt spannend wird!

 

 

Termin: Samstag, 2. Februar 2019 von 14.00 – 17.00 Uhr

 

Ort: Bühlhof von Franz und Gisela Müller, Hinterhambach 13, 77736 Zell a.H.

 

 

Bitte beim Kiebitz e.V. anmelden: 07832-4397 oder info@kiebitz-haslach.de. Dabei auch angeben, ob Interesse an einer Fahrgemeinschaft besteht.

 

Treffpunkt am Kiebitz zur Bildung von Fahrtgemeinschaften um 13:30 Uhr.


Auch  Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

 

Interview mit Dr. Bernhard Dickreiter